Kreishauptversammlung der Dachauer ödp

Sulzemoos, den 25.11.2008

 

Kreishauptversammlung der Dachauer ödp am 24.11.2008 -

Adrian Heim zum stellvertretenden Bezirksvorsitzenden der ödp Oberbayern gewählt

Bei der Kreishauptversammlung der Dachauer ödp konnten die Mitglieder ihrem Vorsitzenden Adrian Heim zur Wahl als stellvertretender Bezirksvorsitzender der ökologisch-demokratischen Partei Oberbayern gratulieren.

 

 

Im Rückblick erläuterte Heim die Ergebnisse der Landtags- und Bezirkstagswahlen 2008. Im parteiinternen Vergleich lag das Dachauer Ergebnis mit 2,11 % über dem bayerischen Durchschnitt. Erwartungsgemäß erhöhte sich in Karlsfeld, der Heimatgemeinde von Mechthild Hofner, die Stimmenzahl für die Landtagswahl von 2,49 % im Jahr 2003 auf 4,37 %. Der Kreisvorsitzende Heim bedankte sich bei den beiden Direktkandidatinnen Mechthild Hofner und Doris Krampfl für ihre Kandidatur und ihr Engagement während des Wahlkampfs mit einer Flasche Biowein. Um nachfolgend auf die neue politische Lage in Bayern nach Bildung der CSU-FDP Koalition zu reagieren, zitierte Heim aus der Parteitagsrede des wieder gewählten Bezirksvorsitzenden Horst Halser: "Wir erkennen kein Zukunftsprogramm und keinen Neuanfang, sondern eine mutlose Fortführung der CSU Politik mit kleinen gelben Einsprekeln. Die Umweltpolitik ist dabei einer der großen Verlierer. Es sind nicht mehr als ein paar kosmetische Korrekturen übrig geblieben." Als unglaublich bezeichnete Adrian Heim auch die Ankündigung von Ministerpräsident Horst Seehofer, Arbeitsplätze vor den Klimaschutz zu stellen. "Wer die Klimakatastrophe noch eindämmen will, darf keine Kompromisse machen und muss dem Klimaschutz bei allen Entscheidungen Priorität einräumen. Wer jetzt den Klimaschutz vernachlässigt, wird in naher Zukunft nicht nur noch mehr Arbeitsplätze vernichten, sondern unsere Lebensgrundlagen gefährden."

 

 

Anschließend berichtete Georg Weigl, der neben Mechthild Hofner und Bernhard Räpple für die ödp im Kreistag sitzt, über die Sitzverteilung, die Ausschussbesetzung, sowie einige bisher im Kreistag behandelte Themen. Positiv stellte er dabei den Bau der neuen Dachauer Realschule im Passivhausstandard und den Beitritt des Landkreises zum Klimabündnis heraus. Interessant war die Anfrage eines Gastes, wie die ödp-Kreisräte zur geplanten Sandgrube im Gemeindebereich Bergkirchen stehen. Mechthild Hofner versprach, sich im Umweltausschuss genau zu informieren und die Frage der nachfolgenden Verfüllung im ökologischen Sinne kritisch zu betrachten.

 

 

 

Doris Krampfl

 

ödp Dachau

 


Die ÖDP Augsburg-Stadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen