Aufruf der ÖDP zum Wahlantritt bei der Bundestagswahl 2017

Robert Huemer

Der Klimawandel schreitet weiter munter voran, die weltweiten Konflikte nehmen an Ausdehnung und Schärfe eher zu als ab, die Gefahr von Terror auch im eigenen Land steigt, die rücksichtslose Ausbeutung der verbliebenen Rohstoffe unseres Planeten zerstört weite Landstriche, die Schere zwischen Arm und Reich geht sowohl international als auch in Deutschland immer weiter auseinander und bei alle dem gilt die größte Sorge der aktuell im Bundestag vertretenen Parteien dem Wachstum unserer Wirtschaft, gilt dieses doch als Patentrezept gegen alle herrschenden Probleme. Ignorierend, dass das Wirtschaftswachstum die Haupttriebfeder und Ursache für viele der aktuellen Probleme ist, stellen die Protagonisten der Regierungsparteien Wachstum als die Lösung all unserer Probleme dar.

Angesichts dieses Weltuntergangsszenarios und der verbohrten Ignoranz unserer Regierung sollte man gerade auch im Lutherjahr 2017 über Alternativen nachdenken: der Reformer sagte einmal, er würde vor dem Weltuntergang noch ein Apfelbäumchen pflanzen. Vielleicht ist das ja ein Hinweis auf das wirklich wesentliche: wir sollten uns nicht fragen, wie wir aus unserem Planeten ein Maximum an Rendite pressen, sondern wie wir unsere Umwelt auch noch für zukünftige Generationen lebenswert erhalten und ein menschenwürdiges Leben überall auf der Erde sicherstellen können. Das Programm der ÖDP bietet unter dem Motto „Mensch vor Profit“ eine ganze Reihe zukunftsweisender Alternativen dazu an. Robert Huemer (50), Bundestagsdirektkandidat im Wahlkreis 252, Augsburg und Königsbrunn, meint hierzu: "Gerade als Gärtner stehe ich für eine Politik ein, die nicht auf stetiges wirtschaftliches Wachstum und Ausbeutung aufbaut, sondern auf Menschen- Tiere und Pflanzen."

Bevor die ÖDP aber ihre Ideen im Bundestag einbringen kann, muss sie nun aber erst einmal Unterschriften sammeln, damit ihr Kandidat überhaupt auf dem Stimmzettel auftaucht. Hierzu bittet die ÖDP aktuell die Wählerinnen und Wähler aus Augsburg oder Königsbrunn um Unterstützung: Hier finden Sie das Formular zur Abgabe einer Unterstützungsunterschrift.

Muster

Unterstützungsunterschrift

Bitte laden Sie es herunter, drucken Sie es aus und schicken Sie uns das ausgefüllte Formular wieder zu. Wir reichen dann alle Unterschriftenblätter beim Wahlleiter ein. Beachten Sie bitte auch die Hinweise zum Ausfüllen des Formblattes. Nur wenn genügend gültige Unterschriften eingehen, kann die ÖDP mit einem eigenen Kandidaten in Augsburg und Königsbrunn an den Start gehen.

Wichtig:

Die Unterschrift wird vom Wahlleiter nur dann anerkannt, wenn das Orginal-Formblatt mit der darauf geleisteten handschriftlichen Unterschriften in Papierform abgegeben wird. Faxe oder E-Mails gelten leider nicht.